Die professionelle Zahnreinigung

Die professionelle Zahnreinigung

Was ist eine professionelle Zahnreinigung?

Die professionelle Zahnreinigung (kurz: PZR) gehört zu unserem täglichen Repertoire an Prophylaxe-Maßnahmen. Eine PZR sollten Sie als Ergänzung zu Ihrer täglichen Zahnpflege regelmäßig in Anspruch nehmen.

Bei Menschen mit normaler Zahngesundheit sind ein bis zwei PZR jährlich zur Prophylaxe ausreichend. Bei Patienten mit hohem Parodontitisrisiko, regelmäßiger Einnahme von Medikamenten, Diabetes und Stress empfehlen sich kürzere Intervalle. Lassen Sie sich von uns beraten, wie oft eine PZR bei Ihnen sinnvoll und nötig ist. Viele Versicherungen übernehmen mittlerweile im Rahmen von Bonusprogrammen die Kosten für eine PZR.

Warum ist eine professionelle Zahnreinigung ergänzend zur häuslichen Zahnpflege nötig?

Selbst wenn Sie regelmäßig und gründlich Zuhause Ihre Zähne putzen, Zahnseide und Mundspülung benutzen, erreichen Sie nicht alle Stellen im Mundraum. Mit der Zeit bilden sich an diesen Stellen bakterielle Beläge, die bei einer PZR entfernt werden können. Durch den Einsatz von Spezialinstrumenten, wie Pulverstrahl- und Ultraschallgeräten, können Ihre Zähne bei einer PZR auch von Verfärbungen durch Rotwein, Kaffee, Tee oder Nikotin befreit werden.

Was wird bei einer PZR gemacht?

Nachdem sich ein Überblick über die Zahngesundheit und die Gesundheit des Zahnfleisches verschafft wurde, werden harte Elemente (zum Beispiel Zahnstein) und Verfärbungen entfernt. Anschließend werden die Zähne poliert, um eine glatte Oberfläche zu schaffen, denn Bakterien können sich an rauen Stellen besser festsetzen. Zum Abschluss werden die Zähne mit einem Flourid-Lack überzogen, der sie vor Säure schützt. Die Behandlung dauert in der Regel etwa 45 Minuten. Je nachdem wie oft Sie eine PZR in Anspruch nehmen, kann sie länger oder kürzer ausfallen.