Herzlich Willkommen auf unseren Seiten des Quarree Dentals in Hamburg Wandsbek. Als Ihr Spezialist der Endodontie möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten einige allgemeine Informationen zur Endodontie, im Speziellen zu der Wurzelkanalbehandlung, geben. Darüber hinaus erläutern wir Ihnen die Vorteile des Konzepts unserer Gemeinschaftspraxis in Hamburg Wandsbek  und klären Sie über mögliche Kosten einer Behandlung auf. Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Thema Endodontie haben oder eine persönliche Beratung wünschen, würden wir uns sehr freuen, Sie bald in Hamburg Wandsbek begrüßen zu dürfen!

quarree-dental-lupenbrille

Endodontie

Die Endodontie stellt ein Fachgebiet der Zahnmedizin dar und befasst sich mit der Lehre des Zahninneren, wobei der Schwerpunkt der Endodontie in der Prävention und Therapie von Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes liegt. Zu den am häufigsten durchgeführten Maßnahmen im Bereich der Endodontie zählt vor allem die Wurzelkanalbehandlung. Dabei wird der entzündete bzw. bereits abgestorbene Zahnnerv gezogen und durch eine Füllung ersetzt, sodass der Zahn erhalten werden kann. Jede Behandlung, die in der Endodontie durchgeführt wird, zielt in erster Linie auf die Erhaltung des natürlichen Zahnes und der Prävention von negativen Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit ab.

Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter

Der zahnmedizinische Teilbereich der Endodontie ist ein Tätigkeitsfeld, welches unsere behandelnden Zahnärzte in Hamburg Wandsbek mit viel Leidenschaft ausüben. Zu der Endodontie gehören hauptsächlich Wurzelkanalbehandlungen, die den erkrankten Zahn des Patienten erhalten sollen. Unserer Praxis in Hamburg Wandsbek liegt es sehr am Herzen, unseren Patienten aus Hamburg die besten Behandlungsmethoden der Endodontie bieten zu können – für die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter.

Der zahnmedizinische Teilbereich der Endodontie ist ein Tätigkeitsfeld, welches unsere behandelnden Zahnärzte in Hamburg Wandsbek mit viel Leidenschaft ausüben. Zu der Endodontie gehören hauptsächlich Wurzelkanalbehandlungen, die den erkrankten Zahn des Patienten erhalten sollen. Unserer Praxis in Hamburg Wandsbek liegt es sehr am Herzen, unseren Patienten aus Hamburg die besten Behandlungsmethoden der Endodontie bieten zu können – für die Erhaltung der Zähne bis ins hohe Alter.

Unsere Leistungen

Die Endodontie ist ein sehr umfangreiches Fachgebiet, wobei die meisten Behandlungen in unserer Gemeinschaftspraxis in Hamburg Wandsbek Wurzelkanalbehandlungen darstellen. Bei einer solchen Wurzelkanalbehandlung ist es äußerst wichtig, das Innere des erkrankten Zahnes komplett zu reinigen und anschließend mit einer ausreichend langen und dichten Wurzelfüllung zu füllen. Als ersten Behandlungsschritt spannen wir zunächst einen sogenannten Kofferdam, ein spezielles Gummi, um den betroffenen Zahn, um diesen von der restlichen Mundhöhle zu isolieren. Bakterien, die sich im Speichel befinden, werden somit von dem zu behandelnden Zahn ferngehalten. Zur Reinigung des Wurzelkanals benutzen wir in der Endodontie spezielle Nickel-Titan-Feilen. Dabei handelt es sich um äußerst flexible Feilen, die maschinell betrieben sind und schnell rotieren. Winkel bis zu 90° können mit dieser Feile überwunden werden. Auf diese Weise wird der Wurzelkanal gesäubert und auf die Wurzelfüllung vorbereitet. Im Quarree Dental in Hamburg Wandsbek machen wir außerdem Gebrauch von einem Längenmessgerät, welches wir während der Bearbeitung mit der Feile einsetzen. Mithilfe dieses Gerätes können wir stets nachvollziehen, wie weit der Wurzelkanal bereits von Bakterien befreit und wann die Wurzelspitze erreicht ist. Anschließend spülen wir die Wurzelkanäle mit verschiedenen Spüllösungen durch, welche wir zuvor erwärmen. Diese Spüllösungen beseitigen auch die letzten Bakterien in den winzigen Kanalverzweigungen, die mit Hilfe der Feile nicht erreicht werden konnten. Bevor der Wurzelkanal abschließend gefüllt wird, spülen wir die Kanäle zur Desinfizierung noch einmal mit einer Ultraschallspülung durch. Der Wurzelkanal ist nicht wie ein gerades Rohr aufgebaut, sondern besitzt, wie ein Baum auch, ein Astwerk. Durch die thermische Versorgung mit Spüllösungen ist es möglich, diese unebenen Flächen so zu füllen, dass keine Ablagerungen in den Zwischenräumen entstehen können. In unserer Praxis in Hamburg Wandsbek bieten wir ausschließlich Leistungen der Endodontie an, von deren langanhaltenden Erfolg wir selbst überzeugt sind. Diese hochwertigen Leistungen bedeuten jedoch einen höheren Zeit- und Materialaufwand, wodurch oft eine Zuzahlung seitens der Patienten notwendig ist.

Die Wurzelbehandlung

OP- Mikroskop Endodontie Quarree Dental Wandsbek

OP- Mikroskop Endodontie Quarree Dental Wandsbek

 

In der Endodontie ist die Wurzelkanalbehandlung die am häufigsten durchgeführte zahnmedizinische Maßnahme, die wir auch in unseren Räumlichkeiten in Hamburg Wandsbek durchführen. Hierbei wird der entzündete oder bereits abgestorbene Zahnnerv komplett entfernt. Ein Zeichen für die Notwendigkeit dieser Behandlung sind starke Zahnschmerzen, die oftmals durch eine Karies oder eine tiefe Füllung ausgelöst werden. Um diese tiefe Füllung auszutauschen, ist eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Einer Wurzelkanalbehandlung gehen jedoch nicht immer unangenehme Zahnschmerzen voran. Oft macht sich eine Entzündung an der Wurzelspitze erst durch eine geschwollene Wange bemerkbar, dann ist der Zahnnerv in diesem Stadium bereits abgestorben. Auf Röntgenbildern sind diese Entzündungen gut zu erkennen, auch wenn der Patienten sie noch gar nicht wahrgenommen hat. Die Wurzelkanalbehandlung in der Endodontie besteht aus insgesamt zwei Phasen. In dem ersten Schritt wird zunächst der Schmerz gestillt, die zweite Phase stellt den eigentlichen Eingriff dar. Im Unterschied zu anderen Zahnarztpraxen in Hamburg versuchen wir im Quarree Dental in Wandsbek die Wurzelkanalbehandlung in diesen zwei Phasen vollständig abzuschließen. In der Endodontie ist es weit verbreitet, den wurzelbehandelten Zahn in mehreren Sitzungen mit Medikamenten zu versorgen, welche dann immer wieder ausgetauscht werden. Dies empfinden wir allerdings als nicht sehr sinnvoll, da der Zahn bereits nach der ersten Reinigung steril ist, was ein erneutes Einlegen von Medikamenten überflüssig macht. Zudem sind zwischen den Sitzungen sogenannte provisorische Füllungen notwendig, welche den Zahn nie so gut abdichten wie dauerhafte Füllungen. Deshalb ist solch eine Vorgehensweise nur bei sehr starken Zahnschmerzen sinnvoll, was tendenziell eher die Ausnahme ist.

Vorteile für unsere Hamburger Patienten

Wir nehmen uns Zeit für eine intensive Beratung.

Beratungsgespräch im Quarree Dental.

Wir vom Quarree Dental in Hamburg und Wandsbek bieten unseren Patienten im Bereich der Endodontie nur die modernsten und hochwertigsten Behandlungsverfahren an, die die Zahnmedizin zurzeit bereithält. Was uns auszeichnet ist unter anderem unser effizientes Konzept: Wir erledigen die Wurzelkanalbehandlung in einer einzigen Sitzung, was den Patienten viel Zeit und Aufwand erspart. Ferner besitzen wir in unserer Praxis in Hamburg Wandsbek alle technischen Geräte, um in der Endodontie erfolgreich behandeln zu können. Die modernen und hochwertigen Verfahren erlauben uns eine sehr schonende Wurzelbehandlung. Wir haben uns insbesondere auf die Endodontie spezialisiert, wodurch wir über das nötige Fachwissen verfügen, um unsere Patienten umfangreich zu unserem Konzept zu beraten.

Sind Kronen nach einer Wurzelbehandlung ein Muss?

Alte Statistiken der Endodontie besagen, dass wurzelbehandelte Zähne mit der Zeit spröder und anfälliger für Frakturen werden. Diese Behauptung wurde jedoch im Laufe der Zeit widerlegt. Der ausschlaggebende Aspekt in diesem Thema ist, dass durch die Wurzelkanalbehandlung viel Zahnhartsubstanz entfernt werden muss. Um an den Zahnnerv heranzukommen, wird der Kanalschacht vergrößert. Dieser relativ große Substanzverlust führt häufig zu der Entscheidung, den Zahn zu überkronen. Die Krone soll verhindern, dass der Zahn aufgrund der mittlerweile dünnen Wände abbricht. Weist der wurzelbehandelte Zahn jedoch nur ein kleines Loch auf, welches tief in den Zahn reicht, muss nicht automatisch eine Krone gesetzt werden. Die Wände bleiben in diesem Fall ausreichend fest und stellen keine Gefahr für den Zahn dar. Abschließend kann man also sagen, dass eine Krone nur in bestimmten Fällen notwendig ist.

Wie werden Leistungen der Endodontie abgerechnet?

Grundsätzlich ist eine Wurzelbehandlung für den gesetzlich versicherten Patienten eine Kassenleistung. Ein Teil der Behandlung, so auch die Kosten der Schmerzbehandlung, werden von der Krankenkasse übernommen. Im Quarree Dental in Hamburg Wandsbek nutzen wir für diese Behandlung der Endodontie ein modernes Ultraschall-Verfahren, welches wesentlich gründlicher und schonender für den Patienten ist. Daher kommen auf den Patienten Mehrkosten pro Wurzelkanal zu. Vor einer Wurzelkanalbehandlung erhält der Patient eine Kostenvereinbarung, in der wir genau festhalten, welcher Zahn mit wie vielen Kanälen behandelt wird und wie hoch die Gesamtkosten sein werden.

Kann eine Wurzelbehandlung verhindert werden?

Den Krankheitsverlauf eines Zahnes kann man leider nicht immer beeinflussen. Bei jedem Menschen sind die Zähne unterschiedlich empfindlich und somit unterschiedlich anfällig für eine Erkrankung. Regelmäßiges und richtiges Zähneputzen hilft jedoch, einer Wurzelkanalbehandlung vorzubeugen. Auf diese Weise kann die Verbreitung einer Karies verhindert werden. Zur richtigen Zahnhygiene zählt auch die Verwendung von Zahnseide und Zwischenraumbürsten, da Karies oft in den Zahnzwischenräumen entsteht, von wo aus die Infektion großen Schaden anrichten kann. Diese Zahnzwischenräume machen 40% der gesamten Zahnoberfläche aus. Werden diese Flächen nicht regelmäßig gereinigt, entsteht früher oder später Karies.

Expertentipp

Wir vom Quarree Dental in Hamburg Wandsbek empfehlen, regelmäßige zahnärztliche Kontrollen durchführen zu lassen. Da sich die entzündeten Wurzelspitzen nicht immer direkt beim Patienten bemerkbar machen, sollte auch der Kiefer regelmäßig geröntgt werden.

Wichtige Informationen für die Patienten

Selbstverständlich ist es unsere ärztliche Verpflichtung, den Patienten vollständig über die vorgesehenen Behandlungsmaßnahmen aufzuklären. Handelt es sich hierbei um einen Angstpatienten, ist diese Aufklärung umso bedeutsamer. Behutsamkeit und Einfühlungsvermögen sind in diesem Fall besonders notwendig. Der anstehende Eingriff der Endodontologie wird in aller Ruhe erklärt, wobei wir hierbei noch einmal die heutzutage sicheren Möglichkeiten der vollkommenen Schmerzfreiheit betonen. So wird die Behandlung selbst bei besonders ängstlichen Patienten gut durchführbar. Ferner stellen wir dem Patienten im Rahmen einer Beratung unser Konzept der Endodontie und seine Vorteile im Quarree Dental in Hamburg Wandsbek vor. Wir erklären den Patienten vor allem, dass die Behandlung insgesamt etwa eine Stunde dauert und nicht mit Schmerzen verbunden ist. Zusätzlich zu den Informationen, die der Patient von uns in Hamburg Wandsbek erhält, geben wir ihm Flyer mit Informationen zur Endodontie und der Wurzelbehandlung mit. So stellen wir sicher, dass jeder Patient vollständig informiert zu der Behandlung erscheint. Hier erfährt er unter anderem, dass der Zahn durch eine endodontische Behandlung ein Leben lang erhalten bleiben kann. Je öfter die Zähne jedoch behandelt werden, desto schlechter ist ihre Prognose. Die Lebenserwartung eines Zahnes sinkt, je mehr Substanz man durch Bohren oder Schleifen entfernen muss. Im Normalfall können wir durch unsere hochwertigen Leistungen die Lebenserwartung des Zahnes erhöhen. Wir erläutern daher jedem Patienten, wie wichtig es ist, sich für eine qualitativ hochwertige Wurzelfüllung zu entscheiden. Es ist nämlich durchaus möglich, dass sich ein wurzelbehandelter Zahn einige Jahre nach der Behandlung erneut entzündet. Hierfür gibt es allerdings eine Lösung: Die alte Wurzelfüllung wird entfernt, mit Medikamenten desinfiziert und die Wurzeln werden dann mit einer neuen Füllung versorgt. In einigen Fällen kann allerdings auch eine Wurzelkanalbehandlung den Zahn nicht mehr retten. In dem Fall muss der Zahn gezogen und durch ein Implantat oder eine Brücke ersetzt werden. Die Kosten dafür sind deutlich höher. Aus diesem Grund klären wir unsere Patienten aus Wandsbek und Hamburg und Umgebung ausführlich über die Endodontie und unsere Behandlungsmöglichkeiten auf, sodass er für sich die richtige Entscheidung treffen kann.

Forschungsausblick

In den vergangenen zehn Jahren hat es in der Forschung der Endodontie sehr große Fortschritte gegeben. Zum einen haben sich die technischen Voraussetzungen, beispielsweise  durch die Nickel-Titan-Feilen, enorm verbessert. Zum anderen ist durch die elektrometrische Längenbestimmung des Wurzelkanals eine erfolgreichere Behandlung möglich, was vor einigen Jahren noch nicht der Fall war. Auch der Wissensstand in der Endodontie hat sich deutlich weiterentwickelt. Mittlerweile ist bekannt, welche Bakterien sich in den Wurzelkanälen befinden, was eine Behandlung in der Endodontie deutlich vereinfacht. Die Endodontie zählt zu den zahnmedizinischen Fachbereichen, welche sich in den letzten zehn Jahren am meisten gewandelt haben – zugunsten des Patienten und des Zahnerhaltes. Nach wie vor gibt es allerdings noch sehr viele interessante Ansätze, die in den kommenden Jahren noch intensiv erforscht werden müssen. So gibt es bereits einige Versuchsreihen, bei denen der Zahnnerv neu gezüchtet wird. In einigen Modellstudien ist dies bereits gelungen. Wir hoffen, dass hierdurch in Zukunft die eigenen Zähne erhalten werden können.

Kontaktinformationen

Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde
Dr. Baumgarten, Heiermann & Dr. Kreher