Durch CEREC 3D ermöglichen wir den besten vollkeramischen Zahnersatz

Die Zahnmedizin ist ein Gebiet, das sich rasant weiterentwickelt und immer wieder mit neuen, nutzbringenden Technologien aufwartet – die CEREC Technologie ist einer der herausragenden Beispiele der letzten Jahre! Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage von Quarree Dental in Hamburg Wandsbek und möchten Sie auf den folgenden Seiten über CEREC, ein modernes Verfahren zur Zahnersatzherstellung, aufklären und Ihnen die Vorteile gegenüber den herkömmlichen Methoden nahebringen sowie über mögliche Kosten informieren. Gerne können Sie sich auch persönlich bei uns in Hamburg Wandsbek zu Zahnersatz durch CEREC beraten lassen. Wir freuen uns auf Sie!

quarree-dental-cereckrone1

Was ist CEREC?

Unter CEREC (CEramic REConstruction) versteht man eine computergestützte Anwendung zur Herstellung von keramischen Teilkronen, Kronen, Inlays, Onlays und Veneers. Mit Hilfe einer digitalen Kamera, welche gleichzeitig ein 3D-Scanner ist, wird der zu behandelnde Zahn fotografiert bzw. gescannt. Dadurch wird ein micrometergenaues virtuelles 3D-Modell der Ausgangssituation erstellt. Mit Hilfe des Computers wird die Versorgung konstruiert und anschließend aus einem Keramikblock mittels Fräsmaschinen angefertigt. Dank CEREC ist es möglich, den Zahnersatz innerhalb einer Stunde zu erstellen. Das Besondere beim Zahnersatz durch die CEREC Technologie ist, dass ausschließlich qualitativ hochwertige Vollkeramik verwendet wird, wodurch äußerst langlebiger und verträglicher Zahnersatz gewährleistet wird.

cerec-quarree-dental

Vorteile von CEREC

Die Vorteile der keramischen Rekonstruktion, welche wir unseren Patienten in Hamburg Wandsbek anbieten, sind zahlreich:

  1. Es können damit nicht nur Kronen, sondern auch Teil- und Implantatkronen, Veneers, Inlays und sogar Brücken hergestellt werden.
  2. Dank der Sofortversorgung mit diesem modernen System ist die Behandlung in einer einzigen Sitzung abgeschlossen: Der Zahnersatz kann nach Präparation des eigenen Zahnes noch am selben Tag eingesetzt werden.
  3. Bei einer Kronenversorgung ohne CEREC hingegen muss zunächst ein Abdruck der betroffenen Stelle im Mund genommen werden, der anschließend zu einem Zahntechniker geschickt wird. Erst nach etwa zwei Wochen erhält der Patient seine Krone und muss so mehrmals zu unserer Praxis nach Hamburg Wandsbek kommen.
  4. Mittels des CEREC-Verfahrens wird dieser Prozess vereinfacht, Sie haben deutlich weniger Zeitaufwand und Stress.
  5. Vor allem bei mehreren Kronen ist diese Methode sehr nützlich, da man am selben Tag wieder essen, trinken und kauen kann.
  6. Mehrere Behandlungstermine und das Tragen von Provisorien gehören somit der Vergangenheit an.
  7. Ein weiterer Pluspunkt dieser modernen Technologie ist die Lebensdauer des hergestellten Zahnersatzes. Die Keramik, die wir in unserer Praxis in Hamburg Wandsbek benutzen, ist äußerst hochwertig und besitzt daher eine sehr hohe Lebensdauer.
  8. Zudem ist das verwendete Material absolut bioverträglich und daher auch für Allergiker besonders geeignet.

Quarree Dental- Ihr Ansprechpartner, wenn es um CEREC geht

Es gibt viele Gründe, warum wir von Quarree Dental in Hamburg Wandsbek Experten im Umgang mit dem CEREC– System sind. Zum einen beruhen die Vorteile auf unserer jahrelangen Erfahrung, die wir in diesem Bereich mitbringen. In unserer Praxis in Hamburg Wandsbek arbeiten wir bereits seit 1997 mit CEREC, in den ersten Jahren noch mit CEREC 2, dem zweidimensionalen Vorgänger der heutigen Technologie. In diesem langen Zeitraum haben wir sehr intensiv und sehr erfolgreich mit dieser Methode gearbeitet. Diese Erfahrung geben wir regelmäßig in Fortbildungen, die wir in unseren Räumlichkeiten veranstalten, an andere Zahnärzte aus Hamburg und Umgebung weiter. Hier lernen sie, wie CEREC genau funktioniert und was die vielen Vorteile dieses modernen Verfahrens sind. Doch auch wir bilden uns in diesem Bereich regelmäßig fort, indem wir uns auf verschiedenen Seminaren und Kongressen mit anderen Zahnärzten über die neuesten Methoden und Techniken austauschen. Ein weiteres Plus von Quarree Dental in Hamburg Wandsbek ist das an die Praxis angeschlossene Einkaufszentrum. Während der Zahnersatz geschliffen wird, kann der Patient so noch bequem einkaufen und somit seine Wartezeit verkürzen. Auch die infrastrukturellen Vorteile ermöglichen Ihnen einen komfortablen Arztbesuch.

Für wen ist CEREC gedacht?

Diese Technik eignet sich für alle Patienten, die eine Krone oder einen anderen Zahnersatz benötigen. Durch die Sofortversorgung ist es vor allem für diejenigen geeignet, die wenig Zeit haben und die Behandlung so schnell wie möglich abschließen möchten. Auch Patienten, die mehrere Zähne überkront bekommen, ist eine Versorgung durch CEREC zu empfehlen, da es ihnen viel Zeit und Aufwand erspart.

CEREC Beratung

Das Quarree Dental in Hamburg Wandsbek klärt jeden Zahnarztpatienten darüber auf, wie eine Behandlung mit CEREC genau funktioniert. Es wird ihm ausführlich erklärt, dass der betroffene Zahn vor Einsetzen der Restauration beschliffen werden muss und anschließend dreidimensionale Fotos mit einer speziellen Kamera vom Kiefer gemacht werden. Er erfährt zudem, dass für die Behandlung mit der Sofortversorgung geringfügig mehr Zeit eingeplant werden muss, dass die Pause zwischen der Bearbeitung des eigenen Zahnes und dem Einsetzen des Zahnersatzes ungefähr eine Stunde beträgt. In dieser Zeit sollte er am besten nichts essen, vor allem nichts Festes. Des Weiteren werden ihm die zahlreichen Vorteile dieses Verfahrens ausführlich von unseren Zahnärzten aus Hamburg Wandsbek erläutert. Es wird ihm erklärt, dass das Provisorium, welches normalerweise ca. zwei Wochen zwischen den beiden Behandlungen eingesetzt werden muss, nicht mehr notwendig ist und er nach der Behandlung und dem Abklingen der Anästhesie sofort wieder essen, trinken und beißen kann.

Kosten für Cerec 3D

Die Kosten für einen keramischen Zahnersatz, der durch das CEREC Verfahren hergestellt wurde, sind die gleichen wie bei einer Krone vom Zahntechniker aus Hamburg. Das heißt, dass es trotz klarer Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Prinzip keine erhöhten Kosten für den Patienten gibt. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen einen pauschalen Festzuschuss, ganz egal wie die Krone später gestaltet ist oder gefertigt wird. Da CEREC Kronen aus Vollkeramik bestehen, fallen die Kosten für eine keramische Verblendung des Metallkerns einer herkömmlichen Krone weg. Gesetzlich versicherte Patienten müssen auch hier mit einem Eigenanteil rechnen, der ganz individuell berechnet wird. Privat versicherte Patienten sollten zur Kostenabklärung vorab den Behandlungsplan bei ihrer Versicherung einreichen, da die Vertragssituation immer sehr individuell ist.

CEREC früher und heute

Bis vor etwa zehn Jahren war CEREC noch ein zweidimensionales Verfahren. Auch wir von Quarree Dental in Hamburg Wandsbek haben in der Vergangenheit mit dieser 2D-Technik gearbeitet. Mit dieser Technik war es früher kaum möglich Vollkronen herzustellen, sondern ausschließlich Inlays oder Teilkronen. Auch bei der Auswahl der Materialien hat sich viel getan. Heutzutage werden die sogenannten e-max-Keramiken benutzt, die äußerst stabil und somit sehr lange haltbar sind. Fortlaufend werden neue und innovative Produkte für CEREC von unterschiedlichen Keramikherstellern auf den Markt gebracht. Doch nicht nur das Material für den Zahnersatz hat sich verbessert, sondern auch die Verfahrenstechnik. Seit wenigen Jahren ist es erst möglich, Kronen direkt auf Implantate zu setzen, und eine weitere Innovation sind Vollkeramik-Brücken, die mit dem CEREC-Verfahren hergestellt werden. Zuvor war man in der Zahnmedizin nicht vollständig davon überzeugt, dass Brücken aus CEREC Vollkeramik stabil genug sind. Doch verschiedene Forschungen und Studien in diesem Bereich haben ergeben, dass es keine Nachteile für kleinere Brücken aus CEREC Vollkeramik gibt, weshalb sie Anfang 2013 offiziell zugelassen wurden. 2012 wurde die sogenannte „CEREC Omnicam“ eingeführt. Mit dieser neuen Kamera, die wir seit Herbst 2013 in unserer Praxis verwenden, werden die Zähne in der richtigen Farbe dargestellt und nicht mehr in Einzelbildern, sondern in einer Art Film abgescannt. Es ist wahrscheinlich, dass zukünftig die Zahnfarbe zusätzlich durch die Kamera bestimmt werden kann. Für den Bereich der Implantologie hat sich mit CEREC ein weiteres, äußerst nutzbringendes Feld geöffnet. Durch Verbindung und Überlagerung der dreidimensionalen Daten aus der 3D Röntgentechnik (Volumentomographie) mit den CEREC Scandaten des Kiefers können exakte virtuelle Implantatplanungen mit der Fertigung von genauen Bohrschablonen für die Implantation erfolgen. Ebenso verwenden wir seit einiger Zeit die CEREC Technologie zur Herstellung von vollkeramischen, das heißt zahnfarbenen Aufbauteilen für Implantate, auf die dann unsere vollkeramischen CEREC Kronen befestigt werden.

Kontaktinformationen

Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde
Dr. Baumgarten, Heiermann & Dr. Kreher