Ihr Implantat-Spezialist in Hamburg-Wandsbek

Die meisten Menschen, denen ihre Zähne wichtig sind, träumen von einem strahlend weißen Lächeln und einem schönen Gebiss. Manchmal stehen der Erfüllung dieses Wunsches jedoch Zahnprobleme oder sogar Lücken im Weg. Den betroffenen Patienten aus Wandsbek, Hamburg und Umgebung bieten wir jedoch eine perfekte Lösung: Das Implantat als Zahnersatz. Dies ist eine ausgezeichnete Methode, um Patienten nach dem Verlust eines Zahnes wieder glücklich zu machen, damit ein schönes Lächeln zurück kehrt. Das Implantat ist die beste Alternative zum herausnehmbaren Zahnersatz. So kann man wieder mit festen Zähnen kauen. Sehr gerne beraten wir Sie auch persönlich in unserer Praxis in Wandsbek.

Beim Setzen von Implantaten besitzen wir fast 20 Jahre Erfahrung. Dabei bieten wir Ihnen einen vollständigen Rundumservice – vom Setzen des Implantates bis zur folgenden Nachsorge und Versorgung- an. Dieses gewährleistet Ihnen eine perfekte Versorgung auf höchstem Niveau.  Auf unserer Internet-Seite können Sie sich umfangreich über das Thema Implantat informieren. Dabei möchten wir nicht nur die Funktion eines Implantats erklären,  wir erläutern auch ausführlich den Beratungs- und Behandlungsablauf. Ebenfalls möchten wir interessierte Patienten aus Wandsbek, Hamburg und weiterer Umgebung umfassend zu den Kosten eines Implantats beraten. Unser Anspruch ist es, Sie vor einer Behandlung bestmöglich zu informieren.

implantataufbau-quarree-dental

Vorteile eines Implantats aus dem Quarree Dental Wandsbek

Wir in Hamburg Wandsbek direkt am Quarree haben im Bereich der Implantate eine seht lange  Erfahrung. Wir bieten bereits seit dem Jahr 1998 den Einsatz von Implantaten an, wir verfügen über höchste Kompetenz in diesem Bereich. Des Weiteren achten wir stets darauf, dass unsere Hamburger Praxis nur mit Unternehmen zusammenarbeitet, die eine optimale Produktqualität anbieten. Auch der Zahnersatz, der abschließend auf das Implantat gesetzt wird, ist stets sehr hochwertig und ausnahmslos „made in germany“, damit wir eine bestmögliche Langlebigkeit garantieren können.

Neben dem eigentlichen Setzen des Implantats profitieren die Patienten des Quarree Dentals aus Hamburg vor allem von einem ganzheitlichen Gesamtbehandlungskonzept. Dieses umfasst im Besonderen einen weiteren Schwerpunkt der Praxis – das Prophylaxezentrum. Eine aufwändige Versorgung wie die eines  Implantats sollte von regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen begleitet werden, um eine maximale Lebensdauer zu erreichen. Für die Therapie mit einem Implantat ist optimale Mundpflege unter professioneller Betreuung entscheidender Bestandteil.

Was wir leisten

Der Leistungsumfang des Quarree Dentals in Hamburg Wandsbek im Bereich Implantat ist sehr umfangreich. Das Ersetzen von einzelnen oder mehreren Zähnen, sowie die Versorgung eines gänzlich zahnlosen Kiefers sind möglich. Dabei verfügen wir über eine große Auswahl an hochwertigen und modernen Materialien, um jedem Patienten die individuell bestmögliche Implantat-Lösung bieten zu können.

Implantat zum Ersatz von Einzelzähnen

Eine Spezialisierung auf dem Gebiet der Implantate, die wir in unserer Praxis in Wandsbek anbieten, ist die Versorgung von Einzelzähnen, der Fall, in dem ein einzelner Zahn ersetzt werden soll. Dies wird immer dann notwendig, wenn ein Zahn so stark geschädigt ist, dass dieser nicht mehr dauerhaft erhalten werden kann. Häufige Fälle sind hier Backenzähne, deren Zustand manchmal auch durch eine aufwändige Zahnwurzelbehandlung durch unseren lieben Spezialisten, Herrn Dr. Kreher, nicht wieder auf ein gesundes Niveau gebracht werden kann. Doch auch Frontzähne können durch ein Implantat vollwertig ersetzt werden, beispielsweise, wenn ein Frontzahn nach einem unverschuldeten Schlag, wie bei einem Sportunfall, nicht mehr zu retten ist. Eine solche Behandlung ist sehr anspruchsvoll, da die Aufgabe nicht nur darin besteht, die Funktion, also die Kaufähigkeit des Zahnes, wiederherzustellen, sondern auch die Ästhetik ein ganz besonders wichtiger Aspekt ist. Gerade die Frontzähne sind für das Erscheinungsbild des Gesichtes sehr wichtig, daher sollte solch eine Behandlung durch sehr erfahrene Spezialisten erfolgen, die über sehr viel Erfahrung im Setzen von Implantaten verfügen.

Implantate zum Ersatz von mehreren Zähnen

In unserer in Hamburg – Wandsbek gelegenen Praxis verfügen wir auch über die Möglichkeit und die erforderliche Erfahrung, komplett zahnlose Patienten mit Implantaten zu versorgen. Wir berücksichtigen dabei immer die individuellen Wünsche und Vorstellungen unserer Praxisbesucher. Wer zum Beispiel lediglich eine zuverlässige Befestigung der Prothese wünscht, was vor allem im Unterkieferbereich häufig der Fall ist, da hier mit Haftcreme nur mäßige Ergebnisse erzielt werden können, dem können  Implantate in nahezu jedem Behandlungsfall helfen. Hierfür sind oft zwei bis drei Implantate ausreichend, um einen zufriedenstellend festen Halt zu gewährleisten. Patienten aus Hamburg und Umgebung, die einen vollständig festsitzenden Zahnersatz wünschen, um ihren alten Lebenskomfort wiederzuerlangen, können auch durch mehrere Implantate versorgt werden.

Für diese Fälle sind im Oberkiefer ca. sechs bis acht Implantate notwendig, im Unterkiefer hingegen reichen meist fünf bis sechs Einheiten aus, da der Knochen hier eine höhere Stabilität besitzt.

Wenn Sie sich für eine Behandlung im Raum Hamburg interessieren, beraten wir Sie gerne zum Bereich der Implantation und bieten Ihnen einen individuellen Lösungsvorschlag, der Ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen berücksichtigt.

Voraussetzungen für ein erfolgreiches Implantat

Unsere Praxis Quarree Dental im Stadtteil Wandsbek von Hamburg hat den Anspruch, seine Patienten ausführlich zu beraten und auf die bevorstehende Behandlung optimal vorzubereiten.

Um ein sorgfältiges, statisch zielgerichtetes Einsetzen und eine lange Lebenserwartung eines Implantats zu gewährleisten, werden exakte Systemabläufe eingehalten. Als erster Schritt machen wir uns in einer grundlegenden Anamnese ein genaues Bild über den Gesundheitszustand unseres Patienten. Beispielsweise können einige Grunderkrankungen, wie z.B. Diabetes oder ein schwaches Immunsystem, Einfluss auf ein Implantat haben. Auch die Einnahme bestimmter Medikamente, wie zum Beispiel Marcumar, oder übermäßiger Tabak- und Alkoholkonsum müssen bei einer Behandlung beachtet werden, da dies Faktoren sind, die einen negativen Einfluss auf eine Implantation haben können.

Daran anschließend muss selbstverständlich die Mundhöhle genau betrachtet und vermessen werden, um die exakte, vorgesehene Position des Implantats zu bestimmen. Dafür sind insbesondere Struktur und Aufbau von Zähnen, Zahnfleisch und Kieferknochen relevant, welche durch präzise Röntgendiagnostik bestimmt werden können. Hier lässt sich zum Beispiel genau feststellen, ob eine direkte Implantation möglich oder ein vorheriger Knochenaufbau notwendig ist.

Folgende Zahnärzte bieten im Quarree Dental das Setzen von Implantaten an:

Mehrere Zahnärzte bieten in unserer Praxis in Hamburg zuverlässig die Behandlung mit einem Implantat an. Dr. Baumgarten, Dr. Kreher und Herr Heiermann aus dem Quarree Dental Wandsbek sind auf das Einsetzen von Implantaten spezialisiert. Alle drei verfügen über  langjährige Erfahrung im Bereich Chirurgie und  Zahnersatz. Zusätzlich wird momentan Herr Dr. Bethke auf dem Gebiet der Implantologie systematisch geschult und eingearbeitet. Daraus ergibt sich ein weiterer Vorteil unserer Praxis, dass sich viele Experten untereinander austauschen können, um den Patienten ein bestmögliches Ergebnis, sprich ein perfekt sitzendes Implantat, zu ermöglichen. Denn unser Anspruch ist stets, im Sinne unserer Patienten das optimale Ergebnis aus jeder Situation zu erzielen.

Was genau ist eigentlich ein Implantat?

Die Implantologie bezeichnet den Bereich der Zahnmedizin, der das Einsetzen eines Implantats umfasst. Ein Implantat kann als eine Art künstliche Zahnwurzel interpretiert werden. Diese wird in den Körper implantiert, was etwa gleichbedeutend mit hineinsetzen ist. In der langen Geschichte der Implantologie gab es die verschiedensten Formen des Implantats. In früheren Zeiten wurde noch das sogenannte subperiostale Gerüstimplantat angewandt. Moderne Implantate sind dagegen gleichbedeutend mit in den Kieferknochen eingesetzten Schrauben. Aufgrund ihrer speziellen Geometrie und Oberflächenstruktur sitzt diese Schraube – das Implantat – im Kiefer besonders fest. Die hochwertigen Materialien, die zur Herstellung des Implantats verwendet werden, verfügen über eine optimale biologische Verträglichkeit, der überwiegende Teil der gängigen Implantate besteht hierbei aus nahezu reinem Titan.

Qualität des Implantats

Der sehr hohe Wettbewerb, der in der gesamten Implantatindustrie herrscht, ist nicht nur auf Hamburg oder Deutschland beschränkt. Es handelt sich hier um einen international stark umkämpften Markt, der als Vorteil eine ständige Fort- und Weiterentwicklung zur Folge hat, welches den Patienten und Anwendern gleichermaßen zu Gute kommt. In der Konsequenz kann man bei verschiedenen Implantaten zu sehr unterschiedlichen Qualitäten im Herstellungsprozess und in den Passgenauigkeiten kommen. Aus asiatischen Ländern kommen nicht selten qualitativ minderwertige Materialien. Wenn wir Ihnen ein Implantat in unserer Praxis in Hamburg-Wandsbek anbieten, können Sie sich jedoch sicher sein, das wir dazu ausschließlich hochwertige Titanprodukte namhafter, zertifizierter Anbieter verwenden. Diese haben die besondere Eigenschaft, dass sie aufgrund ihrer speziellen, passiven Oberfläche keinerlei Fremdkörperreaktionen auslösen, sie damit eine optimale Bioverträglichkeit bei gleichzeitig maximaler Stabilität bieten.

Dieses ist die wichtigste Voraussetzung für eindrucksvolle Nachhaltigkeit und ein Höchstmaß an Langlebigkeit und Kaukraft.

Funktionsweise

Für Patienten aus Hamburg und weiterem Umkreis, die sich für den Einsatz eines Implantats entschieden haben und sich zusätzlich auch für das genaue Funktionsprinzip der Behandlung interessieren, bieten wir gerne eine umfangreiche Beratung an. Ein gesetztes Implantat wird nicht ausschließlich von der reinen Mechanik des Schraubprozesses gehalten. Nachdem es fest in den Kiefer gedreht wurde, durchläuft die Stelle verschiedene biologische Vorgänge, da die Schraube vom Organismus zunächst als körperfremd angesehen wird. In der darauf folgenden Regenerationsphase bilden sich neue Zellen und neues Knochengewebe. Durch die sehr raue Oberfläche, die das Implantat auszeichnet, wird sichergestellt, dass sich in den vielen Poren auf der maximal großen Oberfläche möglichst viele neue Knochenzellen anlagern können. Dieser Prozess hat einen wesentlichen Einfluss auf die später erzielte Festigkeit und damit die Langlebigkeit der „Schraube“.  Hier spielt natürlich auch die Auswahl und die Qualität des verwendeten Implantatsystems eine bedeutsame Rolle. In unserer Praxis kommen hierfür ausschließlich ausgewählte und klinisch bestens erprobte und untersuchte Materialien zum Einsatz. Für weitere Fragen stehen wir in der Praxis Quarree Dental gerne im persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Materialien unserer Implantate

Zwei Materialien sind für die Herstellung von Implantaten gebräuchlich, zum einen Titan, mit einem Marktanteil von etwa 90 %, und zum anderen Keramik, mit einem deutlich kleineren Anteil. Letzteres wies in der Vergangenheit allerdings eine höhere Bruchtendenz als Titan auf. In unserer Praxis Quarree Dental Hamburg Wandsbek werden daher ausschließlich Implantat – Varianten aus Titan verwendet, da mit diesen die bestmögliche Verträglichkeit gewährleistet ist und das Material keinerlei Fremdreaktionen im Knochen auslöst, und dieses bei maximaler Stabilität. So wird die größtmögliche Langlebigkeit für das gesetzte  Implantat gewährleistet, damit sie möglichst lange Freude daran haben.

Für weitere Fragen stehen wir in unserer Praxis Quarree Dental gerne im persönlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Zahnmedizinische Entwicklung von Implantaten

Als die Implantologie noch in den Kinderschuhen steckte, war selbst die Fachwelt skeptisch, ob sich das Implantat durchsetzen kann. Es musste zunächst umfassende Forschung betrieben werden, bevor die ersten Implantatanbieter geeignete Produkte auf den Markt bringen konnten. Ein modernes Implantat weist heutzutage eine angeraute Oberfläche auf, die für einen festeren Halt im Kieferknochen sorgt. Waren Implantate früher noch mindestens 15 bis 20 mm lang, kommen heute auch viel kürzere Implantate mit gleicher Standfestigkeit und Belastbarkeit zum Einsatz, was optimale Behandlungsmöglichkeiten bei schwierigen, reduzierten Knochensituationen ermöglicht. Ebenfalls durch die deutlich belastbareren modernen Implantate muss bei mehreren nebeneinanderliegenden Zahnlücken nicht für jede Lücke ein neues Implantat gesetzt werden, sodass die Operation einen geringeren Aufwand hat und sich dadurch häufig auch die Kosten deutlich reduzieren lassen.

Durch eine hohe Stabilität und Passgenauigkeit sowie modernste Technologie wird in Deutschland heutzutage eine sehr hochwertige Versorgung mit der Behandlungslösung Implantat erreicht.

Mit dieser Option konnten wir schon einer großen Zahl zufriedener Patienten ihren gewohnten Kaukomfort dauerhaft und sicher zurückgeben.

Wie das Implantat in Zukunft weiterentwickelt wird

Für die nächsten Jahre werden weitere Innovationen für das Implantat und die damit zusammenhängende Behandlungssystematik erwartet. Unsere moderne CEREC-Technik, mit deren Einsatz wir eine exakte dreidimensionale optische Aufnahme des Kiefers und des gesetzten Implantats vornehmen können, ermöglicht uns schon heute, die Gestaltung der Implantatversorgung im Einzeikronenbereich zeitsparend ohne belastende Abdrucknahme an einem Tag leisten zu können. Weitere Entwicklungen betreffen  Verbesserungen der Versorgungsmöglichkeiten des  Implantats aus reiner Keramik, um zukünftig  komplett metallfreie Versorgungen des Kiefers zu ermöglichen. So können Sie als Patient aus Wandsbek und Umgebung in den nächsten Jahren mit immer besseren und schnelleren Behandlungsmethoden versorgt werden.

Eine weitere Zielsetzung ist die Kostensenkung, sodass unsere Patienten in Zukunft einen deutlich geringeren Kostenaufwand für das Setzen eines Implantats erwarten dürfen und damit der Kreis der Personen, die sich eine derart hochwertige und aufwändige  Versorgung leisten können, deutlich erweitert wird.

Hier ist auch die zunehmende Konkurrenz unter den Implantatanbietern ein sicherlich zu erwartendes, sehr wirksames Instrument. Navigierte, computergestützte Implantatversorgungen werden zukünftig die Behandlungsabläufe vereinfachen und noch sicherer gestalten. Hier bieten wir Ihnen in unserem Quarree Dental Implantat Zentrum schon heute die Möglichkeit der genauen dreidimensionalen DVT Analyse. Für genaue Detailerläuterungen freuen wir uns schon jetzt auf Ihre Fragen.

Der Ablauf einer fachgerechten Beratung

Gemeisam mit unseren Patienten wird eine individuelle, persönliche Gesamtplanung durchgeführt, Ziele und Wünsche werden ermittelt , unterschiedliche Lösungsansätze werden nachfolgend besprochen. Dabei kann der Interessierte häufig aus verschiedenen Varianten wählen:

  1. Herausnehmbarer Zahnersatz, der von den Krankenkassen anteilig subventioniert wird.
  2. Das Setzen einer Brücke durch Überkronug häufig gesunder Nachbarzähne.
  3. Die qualitativ beste und natürlichste Lösung – Das Setzen eines Implantats.
    Hierbei werden ein oder mehrere entfernte Zähne durch ein oder mehrere Implantate ersetzt und der Patient hat bei einer fachgerechten Behandlung das Gefühl, einen „natürlichen“ echten Zahn zu besitzen. Auch die Kaufunktion wird optimal wiederhergestellt, da der Kiefer durch Nutzung des Implantats gleichmäßiger belastet wird.

Je nach der vorrausgehenden Diagnose werden dem Patienten die geeigneten Varianten zur Auswahl gestellt. Zudem wird der Patient ausführlich über die jeweiligen Vor- und Nachteile, sowie über die möglichen Risiken informiert. Wichtiger Bestandteil dieser Beratung ist auch eine ausführliche und zuverlässige finanzielle Planung, damit der Betroffene auch eine optimale Basis für die Behandlungsentscheidung findet. Nach der endgültigen Entscheidung des Patienten für eine Therapieform wird von uns ein exakter Zeitplan für die einzelnen Behandlungsschritte zum Setzen des Implantats erstellt. So erhält er eine genaue Vorstellung vom Eingriff und Ergebnis der Behandlung und hat die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder Sorgen mitzuteilen. Ebenfalls wird er genau über die Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltenshinweise informiert, die vor und nach dem Einsetzen von einem Implantat notwendig sind. Beispielsweise sollte der Patient vor dem Eingriff ausreichend essen und trinken, um einen stabilen Kreislauf zu haben und zudem nach der Operation nicht selbst Auto fahren. Auch über die richtige Einnahme von Medikamenten vor und nach dem Eingriff, sowie über einen eventuell notwendigen Knochenaufbau wird umfassend informiert.

Der Behandlungsablauf

Der chirurgische Eingriff erfolgt ambulant und unter lokaler Betäubung, um ein schmerzfreies Setzen des Implantats zu ermöglichen. Ist der Kieferknochen nicht ausreichend ausgeprägt, muss dieser zuvor mit Hilfe von körpereigenem oder künstlichem Ersatzknochen aufgebaut werden. So wird auch für diesen Fall eine hohe Stabilität für das Implantat gewährleistet. Dieser Eingriff wird im Voraus gemeinsam mit dem Patienten ausführlich besprochen. Nachdem die Implantatschraube je nach Lokalisation zwei bis sechs Monate einheilen konnte, wird diese freigelegt, damit anschließend ein Zahnersatz aufgesetzt werden kann. Dazu wird im praxiseigenen Dentallabor der Zahnersatz, wie zum Beispiel Teleskope, Brücken, Totalprothesen oder Kronen individuell angefertigt. Hierbei werden ausschließlich hochwertige Materialien eingesetzt, um sowohl eine bestmögliche Funktion, aber auch eine schöne Ästhetik zu erreichen. Unterstützt wird das Ergebnis durch die von uns verwendete Cerec-Methode, mit welcher das fest eingewachsene Implantat dreidimensional gescannt wird, um eine exakte Restauration auf Basis von Keramik herzustellen, für eine naturidentische Formgebung.

Welche Kosten des Implantats übernehmen die Krankenkassen?

Kostenübernahme in Hamburg für ein Implantat

Wie in ganz Deutschland gilt in Hamburg, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für ein Implantat in der Regel nicht übernehmen. Diese Versorgung gilt als eine rein private Leistung und muss daher in aller Regel vom Patienten zum größten Teil selbst getragen werden.

Implantatkosten ausführlich erläutert

Da ein Implantat nicht Bestandteil des Leistungskataloges der gesetzlichen Krankenkassen ist, wird die Behandlung grundsätzlich privat abgerechnet, das heißt, dass der Patient die Kosten zum größten Teil selber tragen muss. Jedoch leisten die gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des Festzuschusses eine anteilige Beteiligung an den Kosten des implantatgetragenen Zahnersatzes. Dieser Zuschuss richtet sich nicht nach den tatsächlichen Kosten für die Implantatbehandlung, sondern basiert auf dem Preis der alternativen preisgünstigeren Behandlungsmethode aus dem Katalog der Krankenkassen, z.B. zum Ersatz eines Zahnes gilt der Festzuschuss für eine Brücke. Nachdem das Implantat gesetzt wurde und die Einheilzeit abgelaufen ist, bezuschusst die Krankenkasse also ausschließlich den  Zahnersatz, der auf dem Implantat fixiert wird, die Differenz zur tatsächlichen Versorgung ist vom Betroffenen zu tragen. Preise für Implantate lassen sich nicht pauschal beziffern, da nur aufgrund der jeweiligen Ausgangssituation ein individuelles, auf die Bedürfnisse des Patienten zugeschnittenes Kostenangebot erstellt werden kann, welches Sie selbstverständlich nach der Beratung in unserer Praxis schriftlich erhalten. Hierbei sind unsere Kostenplanungen grundsätzlich derart gehalten, dass es sich um Maximalkostenvoranschläge handelt. Unangenehm teurere Überraschungen nach Abschluss der Behandlung sind somit ausgeschlossen.

Kostenerstattung bei einer privaten Krankenversicherung:

Für Patienten, die privat krankenversichert sind, besteht in vielen Fällen die Möglichkeit für eine anteilige oder nahezu vollständige Kostenübernahme. Daher empfehlen wir unseren Patienten in diesen Fällen, ihrer Versicherung unbedingt den Heil- und Kostenplan vor Behandlungsbeginn vorzulegen, um die Höhe der Kostenübernahme für das Implantat  und die geplante Versorgung in Erfahrung zu bringen.

Was Sie sonst für gesunde Zähne tun können.

Zusammen mit unseren Patienten erarbeiten wir in unserer Praxis in Hamburg-Wandsbek eine optimale individuelle häusliche Zahnpflege, um bereits vorbeschädigte Zähne zu erhalten oder ihren Zustand gar zu verbessern. Wesentliche Maßnahmen sind zum Beispiel regelmäßige professionelle Zahnreinigungen, ein optimiertes Bakterienmanagement mit Mund- und Zungenreinigung, effizienter Zahnzwischenraumpflege sowie unter Umständen weitere prophylaktische, zahnmedizinische Maßnahmen.

Sowohl in der Parodontologie als auch in der Implantologie muss immer sorgfältig abgewogen werden, ob eine Erhaltung des Zahnes dem Ersatz durch ein Implantat vorzuziehen ist. Hier müssen stets Aufwand und Nutzen, insbesondere unter Berücksichtigung der Langzeitprognose, ausführlich gegenüber gestellt werden. Primär versuchen wir immer, den natürlichen Zahn zu erhalten und ziehen dabei alle Register der modernen Zahnheilkunde und Vorsorge, um Ihnen dabei zu helfen, Karies, Parodontitis oder andere Zahnkrankheiten gar nicht erst entstehen zu lassen.

FAQ: Implantat

Wie lange hält ein Implantat?

Viele Patienten aus Hamburg und Wandsbek interessiert vor allem die zu erwartende Lebensdauer eines Implantats. Der seltene Fall eines Implantatverlusts wird meist durch Bakterien oder Entzündungen in der Einheilphase verursacht. Für diese Situation bieten wir Ihnen einen erneuten, in der Regel kostenfreien Implantateinsatz an. Allgemein betrachtet ist die Lebenserwartung von Implantaten jedoch als außerordentlich hoch zu bewerten; Bei 95 % beträgt die Lebenserwartung mindestens 10 Jahre und nach 20 Jahren sind im statistischen Durchschnitt noch über 80 % aller gesetzten und versorgten Implantate problemfrei in Funktion!

Wie muss ein Implantat gepflegt werden?

Die Pflege des Implantats unterscheidet sich nicht von der sorgfältigen Pflege der natürlichen Zähne. Diese beinhaltet neben einer effizienten häuslichen Zahnpflege regelmäßige professionelle Zahnreinigungen und kompetente Vorsorge, die wir im eigenen Prophylaxezentrum durch unser speziell geschultes und qualifiziertes Personal anbieten. Natürlich bekommen Sie bei uns auch umfassende, kompetente Beratung zu den Themen, richtiges Zähneputzen, effiziente Zahnzwischenraumpflege sowie zahngesunde Ernährung.

Herzlich Willkommen in der Praxis Quarree Dental in Hamburg Wandsbek

Wenn Sie auf unserer Website umfassende Informationen rund um das Thema Implantat finden konnten, freuen wir uns sehr. Bei weiteren Fragen und Anregungen zum Themenkomplex der Behandlungsmöglichkeiten stehen wir in unserer Hamburger Zahnarztpraxis in Wandsbek jederzeit gerne zur Verfügung. Herzlich Willkommen in unserer Praxis, wir freuen uns auf Sie!

Kontaktinformationen

Gemeinschaftspraxis für Zahnheilkunde
Dr. Baumgarten, Heiermann & Dr. Kreher