Was ist eigentlich Prophylaxe?

Was ist eigentlich Prophylaxe?

Als Prophylaxe werden alle vorbeugenden Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch bezeichnet. Der Begriff kommt von dem griechischen Wort prophylásso, was so viel wie „von vornherein ausschließen“ bedeutet.

Warum ist Prophylaxe nötig?

Die Gesundheit Ihrer Zähne wird regelmäßig durch Bakterien bedroht, die Parodontitis und Karies auslösen können. Besonders Speisen, die viele Kohlenhydrate enthalten, tragen durch die Bildung von Säure dazu bei, dass Ihren Zähnen wichtige Mineralien entzogen werden. Für die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch ist es daher nötig, eine möglichst plaque- und zahnsteinfreie Mundhöhle zu schaffen.

Welche prophylaktischen Maßnahmen gibt es?

Zur erfolgreichen Vorbeugung von Parodontitis und Karies sollten Sie Zuhause Ihren Mundraum regelmäßig, mindestens zweimal am Tag, gründlich von Speiseresten reinigen. Dazu eignen sich Handzahnbürsten, Zahnseide, Zahnpasta, Zahnputztabletten, Mundspülungen, Sprays und Mundduschen. Trotz regelmäßiger und gründlicher Pflege werden Sie aber nicht alle Stellen erreichen und von Bakterien befreien können.

Daher sollten Sie ein- bis zweimal im Jahr eine professionelle Zahnreinigung bei uns in Anspruch nehmen. Dabei können wir Ihre Zähne von Zahnbelag und Verfärbungen befreien, die Sie Zuhause nicht beseitigen können. Um Parodontitis und Karies frühzeitig erkennen zu können, sollten sie doch einmal entstanden sein, sind außerdem regelmäßige Kontrolluntersuchungen bei uns sehr wichtig. So können wir rechtzeitig reagieren und die Gesundheit Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches schnell wieder herstellen, ohne dass Sie langfristige Folgen befürchten müssen.